Im täglichen Umgang und Erleben unserer Kinder beobachten wir, daß unsere Kinder nahezu immer in Bewegung sind. Warum ist dann das Kleinkinderturnen so wichtig? In manchen Situationen mag ein Kind tatsächlich über ausreichende Möglichkeiten verfügen, sich vielfältig zu bewegen. Oft helfen wir aber unseren Kindern schon alleine aus Zeitgründen, ob es die Fahrt im Kinderwagen ist, oder die Hilfestellung auf der Treppe.

Im Kinderturnen sollen sich Eltern und Kinder bewusst Zeit nehmen, neue Bewegungen auszuprobieren, und so die Möglichkeit haben daran zu lernen. Denn

  • neue Bewegungen erweitern den Erfahrungsschatz

  • neue Bewegungen sensibilisieren die Sinnesorgane

  • "Begreifen" kommt von "Greifen". Jede Bewegungserfahrung beeinflußt auch die geistige Entwicklung der Kinder.

Unsere Kinder lernen somit,

  • Ängste und Hemmungen abzubauen.

  • sich selbst etwas zuzutrauen.

  • daß auf die Bezugsperson (Elternteil) Verlaß ist.

  • in der Gruppe von Kindern soziale Kontakte zu knüpfen.

Übungsleiterin ist Frau Dolceamore-Tag, Tel.: 01 78 67 46 213